Spielbalance

#1 von florian , 19.05.2014 21:54

Hallo erstmal,
Ich denke es ist ja nun allgemein klar, dass die Guten SEHR SEHR VIEL öfter gewinnen als die bösen.
Das finde ich aber irgendwie nicht gerecht, da ich zum einen für eine 50% ige winchance auf beiden Seiten gut finden würde
als auch lieber meine Zeit auf der Mafiosiseite verbringe.

Dafür gibt es mehrere Gründe, die ich hier mal aufliste:
-Rollen auf der Guten Seite sind oft sehr günstig und stark, wie zbsp der Matchmaker UND der Detektiv kosten 4 Punkte
-Mafiosi Rollen sind sehr Teuer für ihre Fähigkeit ( Puffmutter kostet 6 punkte obwohl sie die selbe Fähigkeit wie Detektiv hat
-Bürger haben mehr Punkte zusätzlich zu ihren günstigen Rollen
-Mafiosi haben weniger Punkte obwohl sie teuer sind
-Die essentielle Mafiosi Rolle, die in keinem Spiel fehlen sollte(Mörder) kostet 8! Punkte und nimmt damit in fast jedem Spiel mehr als die hälfte der Mafiosi-Punkte ein.

Das waren jetzt mal ein paar Punkte, die ich hier so aufzählen kann.

Verbesserungsvorschläge von meiner Seite wären:
-Erster Mörder kostet weniger zbsp
-Mehr punkte für Mafiosi
-Weniger Punkte für Bürger
-Rollen der Guten kosten mehr
-Mafiosi Rollen kosten weniger

Man kann einen oder mehrere Punkte davon umsetzen.. vllt wäre das mal nen Ausgleich, dafür, dass die bösen bei jedem win verschlechtert werden.


florian  
florian
Beiträge: 24
Registriert am: 06.05.2014


RE: Spielbalance

#2 von IPSubzero , 19.05.2014 23:12

Ich verstehe deine Aussagen. Und stimme dir auch zu, dass es die Mafia momentan etwas schwer hat.
Üblicherweise sind die Mafiosi sogar noch viel weniger. Es gibt Spielrunden, da ist einer von 20 bei der Mafia (im Originalspiel).
Die funktioniert, weil die Mafia töten kann und sich alle Mafiosi untereinander kennen. Das mit dem Kennen ist hier zu stark, aber töten können die Bürger so nicht.

Es gibt meiner Meinung nach zwei Dinge, die wir momentan als Mafia falsch machen.
1.) sich als Bürger ausgeben. Das passiert nahezu nie (mein Gefühl). Dadurch werden die sehenden Fähigkeiten der Bürger viel stärker, da Ihnen jeder bedingungslos glaubt...
2.) die Anzahl dr Mafiosi erhöhen. Manchmal kann es sinnvoller sein zwei Anwärter statt einem Rächer/Lügner zu wählen. Wenn man die Mordfähigkeit hat und dann noch am Tag stark beim wählen ist, hat man die Hoheit auf beiden Seiten.

Mein Vorschlag wäre etwas drastischer. Die Mafia kennt sich untereinander... Fertig! Das lässt so richtige Taktiken und gemeinsame Aktionen zu.
Was hieltest du davon?


 
IPSubzero
Beiträge: 317
Registriert am: 20.01.2014


RE: Spielbalance

#3 von florian , 20.05.2014 00:10

Das klingt schonmal nicht schlecht^^ Denn die echte Mafia kennt sich ja auch.. man muss nur schauen ob das dann nicht zu stark wäre...


florian  
florian
Beiträge: 24
Registriert am: 06.05.2014


RE: Spielbalance

#4 von IPSubzero , 20.05.2014 20:49

Also ich habe heute mal etwas überlegt und mir vorgestellt die Mafia kennt sich gegenseitig...
Viel zu stark ehrlich. Es wäre heute mehrfach in den Spielen möglich gewesen, dass die Mafia in der Überzahl ist. Würden sie sich dann gegenseitig kennen, wäre die Tageswahl gar keine Wahl mehr, sondern eine Hinrichtung.
Ich bin mir auch sicher, dass die beiden von mir angesprochenen Punkte ausreichen, um der Mafia mehr Stärke zu verleihen, auch das haben wir probiert und die Bürger schienen sehr unterlegen.

Ich würde gern noch etwas warten mit einer Entscheidung, aber momentan noch nichts ändern und nur dran gewöhnen sich als andere Rollen auszugeben und die Mafia auch in der Anzahl hoch zu halten.


 
IPSubzero
Beiträge: 317
Registriert am: 20.01.2014


RE: Spielbalance

#5 von franzi93 , 21.05.2014 13:13

man kann ja absprechen, welche rollen der bösen voneinander wissen, und welche charaktere es nicht können.
zum beispiel, dass die anwärter nicht wissen wer die anderen sind, aber den mörder kenn. so ist es ja auch meist im echten leben (als anwärter hast du meistens erst kontakt zum boss, oder einem anderen, kennst aber nciht alle aus der mafia).
der chirurg kennt alle, der lügner kennt generell alle rollen, der terrorist und der rächer kennen alle rollen (oder bestimmte rollen). vllt das der räcvher den mörder und terror kennt, und der terror den mörder und rächer.


 
franzi93
Beiträge: 36
Registriert am: 01.05.2014


RE: Spielbalance

#6 von IPSubzero , 21.05.2014 13:21

Okay, das plane ich mal in die Überlegungen dazu ein, aber wie gesagt würde ich gern noch etwas testen, ob die Mafia nicht doch gar nicht so schlecht ist, wenn man sie richtig spielt ;)


 
IPSubzero
Beiträge: 317
Registriert am: 20.01.2014


RE: Spielbalance

#7 von IPSubzero , 23.05.2014 08:16

Achso nochmal als Antwort für dich franzi. Viele der Mafiosi kennen sich schon untereinander.
Der Mörder kennt alle Mafiosi,
Der Rächer kennt den Mörder,
Der Lügner kennt alle Rollen,
Alle kennen die Ergebnisse der PuffMutter.
Ungefähr so meinst du das?


 
IPSubzero
Beiträge: 317
Registriert am: 20.01.2014


RE: Spielbalance

#8 von TGGC , 04.11.2014 10:20

Ich finde die Mafia sollte sich auf jeden Fall untereinander kennen. Das ist allein schon ein grosser Spassfaktor des Spiels, ohne das macht es nicht so viel Sinn. Ich wuerde sogar behaupten, das es dann ueberhaupt kein richtiges Mafiaspiel ist. Damit geht das Luegen ueber Mitspieler und das Teamspiel zu stark verloren. In Mafia geht es darum, das ein Team mehr Informationen hat und damit eine bessere Taktik planen kann und die anderen versuchen zu entlarven, wer unter Ihnen durch sein extra Wissen eine spezielle Taktik hat. Fuer einen Mafioso der sein Team nicht kennt, ist das optimale Tagspiel genau das gleiche wie fuer einen Buerger, und das ist langweilig. Ausserdem faende ich es essentiell das die Mafia sich in der Nacht unterhalten kann, weil das diesen Part noch weiter staerkt.

@IPSubzero: Wenn du meinst, das die Mafia viel zu stark ist, dann sehe ich viele andere Sachen an denen das zuerst liegt. Hauptsaechlich werden den Buergern zu viele Informationen genommen. Allein das Aufdecken der Rollen, wenn jemand stirbt, verdoppelt bei kompetenten Spielern die Siegchancen, wenn nicht noch mehr. Das liegt einfach daran, das man damit die Aussagen der Spieler nach ihrem Tod noch weiter bewerten kann. Man kann auch fuer viele Rollen der Stadt durch logische Ueberlegung zeigen, dass sie sich in so einer Variante sofort aufdecken sollten, da ihr potentieller Nutzen weniger wiegt als einfach nur zu wissen wer diese Rolle besitzt.


TGGC  
TGGC
Beiträge: 4
Registriert am: 25.10.2014


RE: Spielbalance

#9 von IPSubzero , 04.11.2014 15:26

Kann man mal drüber nachdenken, allerdings muss ich dann evtl bissl was an den Fähigkeiten schrauben und weniger Mafiosi pro Spiel erlauben.

Also ja, ich kann es mir vorstellen und wenn wir das machen, muss sich aber auch jeder bewusst sein, dass es viel schwieriger sein wird in die mafia zu kommen, weil das jetzige Verhältnis von Bürger 3:2 Mafia herabgesetzt werden muss auf das ursprüngliche Originalverhältnis von 4:1. Also viel weniger Mafia.



 
IPSubzero
Beiträge: 317
Registriert am: 20.01.2014

zuletzt bearbeitet 04.11.2014 | Top

RE: Spielbalance

#10 von IPSubzero , 01.11.2015 23:37

Da das Thema jetzt wieder aufgekommen ist. Was ich auf jeden Fall mache, ist die Zufallswahl etwas mit Sonderrollen ausdünnen.
Aber wenn mit dem nächsten Patch die Auswahl (hoffentlich) wieder einwandfrei funktioniert, schauen wir da erstmal was möglich ist.
Die Auswahlphase ist schon teil des Spiels und natürlich ist es sehr wichtig dort schon taktisch vorzugehen und natürlich können ungleiche Situationen entstehen, wenn man dort schlecht wählt.

Wie gesagt Zufallswahl steht auf dem Plan, da wird ein bisschen Fähigkeiten ausgedünnt, zumindest auf der Bürgerseite, bei der Auswahl schauen wir mal.
Habt ihr da noch Ideen? Wollt ihr lieber, dass mehr Spieler bei der Mafia sind?


 
IPSubzero
Beiträge: 317
Registriert am: 20.01.2014


RE: Spielbalance

#11 von Axadro ( Gast ) , 02.11.2015 19:03

Zuerst einmal mit der Charakterverteilung:
1. Die aufteilung von Mafia und Bürger ist noch zu unfair. In der momentanen lage ist die Mafia nicht fähig zu gewinnen außer ein Bürger entscheidet sich absichtlich dafür die Mafia zum Sieg zu führen. Und selbst damit ist es noch schwer.
2. Charaktere sind zu oft in Spielen nehmbar. Vor allem bei den Bürger zeigt sich das durch die menge an Detektiven in ziemlich kleinen Spielen. Mafia da zu finden ist nicht schwer. Außer ALLE Mafia wären eine aktive Tötungsrolle.
Und noch etwas zu einem Charakter:
Freimaurer: Durch das Flüster System wie es gerade ist verlieren sie ihren wichtigsten Vorteil. Das kennen UND ABSPRECHEN mit den anderen ohne das jemand davon erfährt. Durch das Flüstern ist der Freimaurer Chat sinnlos geworden.

Verbesserungen:
1. Nicht ein fester Wert wie viele in Mafia und wie viele in Bürger müssen sondern ein % system. X% mehr Bürger als Mafia. Das wäre wohl die beste Idee die ich dazu sagen kann.
2. Maximale Begrenzung von Charakteren in ein Spiel. Dabei wird diese Begrenzung anhand der Spielerzahl bestimmt. z.B. ist der zweite Detektiv erst ins Spiel einbaubar wenn die Bürger mehr als 8 Leute haben, der dritte erst bei 16 Leuten usw.
Freimaurer: Um das Flüstern zu behalten aber den Freimaurern ihre alte Stärke wieder zu geben (zumindest fast komplett) sollten bei Flüster aktionen eine Nachricht eingeblendet werden wer zu wem geflüstert hat. Alternativ wäre eine zusätzliche Fähigkeit für die Freimaurer gut die einen ersatz gibt. Wie diese Fähigkeit aussehen soll ist allerdings mir noch schleierhaft.


Axadro

RE: Spielbalance

#12 von MeisterMakrele , 02.11.2015 20:07

Zu den Freimaurern: Ich weiß leider nicht mehr, wer das vorgeschlagen hatte, aber der Vorschlag war, dass die Freimaurer sich ohne Worte absprechen können, ohne dass die anderen das sehen. Beispielsweise kann der eine Freimaurer jemand anderen mit einem bestimmten Blick ansehen und dem anderen Freimaurer dadurch signalisieren, dass diese Person (nicht) verdächtig ist. Der zweite Freimaurer sieht dann eine Meldung wie "SpielerXY sah SpielerAB mit einem grimmigen Blick an, schaut nun zu dir und nickt." Die anderen Personen im Gerichtssaal bekommen keine Meldung, dass da irgendwas stattfand.
Ich betone nochmal, dass das NICHT meine Idee war. Nicht, dass mir hinterher was angehängt wird. ^^


 
MeisterMakrele
Beiträge: 67
Registriert am: 19.10.2015


   

Inferno ab Stufe 8
Forum

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen