Glaubenskrieg

#1 von IPSubzero , 04.05.2014 10:11

Es soll in diesem Spielmodus das Ziel sein alle Spieler zu gläubigen zu machen.
Dabei ist die Mafia im Normalfall nicht gläubig und hat das Ziel unerkannt zu bleiben.

--> Die Bürger haben die zusätzliche Gewinnchance alle Spieler zu bekehren.
--> Ansonsten gelten normale Siegbedingungen. Mafia gewinnt, wenn alle Bürger Tot, Bürger wenn alle Mafiosi tot.
--> Es sind alle Rollen spielbar, die in Klassik spielbar sind
--> Es kommen folgende (neue) Rollen dazu:
- Der Inquisitor
- Der Bischof
- Der Prophet
- Der Coniurat

Wir brauchen also noch eine Rolle, die Spieler bekehrt. Der Coniurat ist eine gute Konterrolle. Ich bin gespannt, ob das funktionieren kann.
Ich bitte um Brainstorming, aber nicht zuuuu viele Rollen, mehr so Regeln / wenige Rollen, die das Ganze zu einer runden Sache machen.
Bitte keine weiteren Ebenen hinzufügen, da mach ich dann wieder einen neuen Spielmodus draus :)


 
IPSubzero
Beiträge: 317
Registriert am: 20.01.2014


RE: Glaubenskrieg

#2 von Chrissi_in_love , 04.05.2014 15:57

ich setz mich nachher mal ran ^^


 
Chrissi_in_love
Beiträge: 92
Registriert am: 23.01.2014


RE: Glaubenskrieg

#3 von IPSubzero , 04.05.2014 16:08

Also einen Bürger der bekehrt noch (oder 2) und einen Mafiosi noch wäre auch nicht schlecht


 
IPSubzero
Beiträge: 317
Registriert am: 20.01.2014


RE: Glaubenskrieg

#4 von Tobi2 , 05.05.2014 11:41

2 neue chraktere,
-kardinal (gut) im namen des papstes begibt er sich auf reisen, um bürger zu bekehren
-(erz-)Herzog (böse) sein ziel, kirchliche macht einzuschneiden, da er das sagen haben möchte

wenn ihr wwollt folgen noch weitere erklärungen, sitze nur gerade in der uni


Tobi2  
Tobi2
Beiträge: 31
Registriert am: 02.05.2014


RE: Glaubenskrieg

#5 von Tobi2 , 05.05.2014 11:45

die beiden können im glaubenskrieg nicht gehangen werden, entscheiden nach jeder rund e(geheim) wer bekehrt werden soll) keiner der bürger weiß, wer kardinal ist. ziel ist streit darum wer recht hat, die partei, die am ende die meisten bekrhretn hat gewinnt,
-ein bekehrter kann nicht angriff eines mordanschlags werden

so oder s.ä


Tobi2  
Tobi2
Beiträge: 31
Registriert am: 02.05.2014


RE: Glaubenskrieg

#6 von IPSubzero , 05.05.2014 13:47

D.h. Es gäbde zwei Arten von Bekehrungen?

Ähnlicher Vorschlag, bekehrte können nicht getötet werden, wenn die Mafia am Ende mehr getötet hat, als bekehrt sind, gewinnen sie?
Obwohl, wenn es schon so viele Gläubige gibt, ist das nicht richtig möglich.

Spielt ein von der Mafia bekehrter Bürger dann für die Mafia?
Ich denk auch noch bissl drüber nach.


 
IPSubzero
Beiträge: 317
Registriert am: 20.01.2014


RE: Glaubenskrieg

#7 von IPSubzero , 10.05.2014 15:14

Neue Idee dazu:
Spielmodus ist Kreuzzug, die Bürger sind die Bösen (war ja von heut aus gesehen so),
Sie müssen alle Ungläubigen vernichten.

Es gibt also nicht die Parteien 'Mafia' und 'Bürger', sondern 'Gläubige' und 'Ungläubige'.
Alle Ungläubigen müssen sterben (am Galgen hängen) und jetzt zwei Möglichkeiten für Siegbedingungen:

1. Idee: Sobald alle Ungläubigen Tod sind, ist das Spiel beendet.
Dann wird geschaut, ob mehr oder gleich viele 'Gläubige' tot sind, -->
--> falls ja, ist der Kreuzzug fehlgeschlagen,
--> falls nein, gewinnen die Gläubigen (die Kreuzzügler)

2. Idee: sobald ein Gläubiger getötet wird, ist der Kreuzzug fehlgeschlagen
(das geht vielleicht, weil die Gläubigen ja so viel voneinander wissen)

Ich bin für die zweite Idee, weil es ja so viel wie möglich auf den Chat, auf Lug und Betrug ankommen soll :-)


 
IPSubzero
Beiträge: 317
Registriert am: 20.01.2014


RE: Glaubenskrieg

#8 von Chrissi_in_love , 11.05.2014 21:58

find ich richtig gut die kreuzzug idee


 
Chrissi_in_love
Beiträge: 92
Registriert am: 23.01.2014


RE: Glaubenskrieg

#9 von Tobi2 , 13.05.2014 13:09

denke, dass die lust nicht richtig augkommen wird.
a)sobald sich mehr als 2 zusammenschließeen und wählen, weiß jeder, dass die zusammenspielen.
b) haben die gläubigen mehrheit erlangt, kann man das spiel abbrechen, da die in der stimmvergabe ja nie absolut überboten werden können.
c) selbst wenn die gläubigen in unterzahl spielen,was ja zwangsweise so sein muss (da B) ist die wahrscheinlichkeit einfach in jedem spiel zuuu groß, dass sich die bevölkerung gegen einen gläubigen entscheiden und so das spiel schon in der ersten runde entscheiden (können).

meine überlegungen haben auch noch keine früchte getragen. es bleiben für mich nur 2 möglichkeiten:
1) wir spielen den klassischen modus nur umgekehrt: gläubigen = böse, mit zusatz, dass alle charaktere gespielt werden können
2) man überlegt sicch ein bekehrungssystem. für mich gerade nicht möglich, da immer ein patt am ende steht.

kommt aber noch was meinerseits


Tobi2  
Tobi2
Beiträge: 31
Registriert am: 02.05.2014


RE: Glaubenskrieg

#10 von IPSubzero , 25.05.2014 10:01

So tobi ich hoffe dass da jetz bald noch was kommt deinerseits ;)
Also ich hab mir inzwischen viele Gedanken gemacht und auch schon paar mal versucht mich ranzusetzen und das einzubauen. Da sind ja schließlich auch noch viele Rollen, die dran hängen.
Ich kriegs nicht sinnvoll hin, vielleicht habt ihr noch ein paar Ideen bitte?


 
IPSubzero
Beiträge: 317
Registriert am: 20.01.2014


RE: Glaubenskrieg

#11 von IPSubzero , 04.11.2014 15:24

Ich bitte hier nochmals um Hilfe, weil ich die Helden ideen gut finde, aber mir kein sinnvoller Modus dazu einfällt.


 
IPSubzero
Beiträge: 317
Registriert am: 20.01.2014


   

Blindes Vertrauen (Arbeitstitel)
Stein, Schere, Papier

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen