Teampunkte/ Teamgröße

#1 von Axadro , 09.01.2016 13:28

-Zuerst: Teamgröße erwähne ich nur weil es einen wichtigen Bezug zur verbesserung meines Problemes darstellt. Wirklich verändern sollte man die Teamgröße nicht. Aber es besteht die möglichkeit das sie doch leicht verändert werden muss wenn mein vorschlag zur besserung der Teampunkte angenommen werden sollte.

-Kernaussage unten falls dieser Text zu lang erscheint.

-Problem: Die Mafia gewinnt zu selten bzw. fast nie. Häufig sind bei 3 Mafiosie 2 dabei die nicht zu gebrauchen sind außer um eine Stimme abzugeben. Dagegen stellen sich 6 oder 7 Bürger von denen 3 oder 4 mit Fähigkeiten kommen die dem allein stehenden guten Mafiosie schnell finden können oder andersweitig ihm einen Strich durch die Rechnung machen kann. Wie Mafia verliert zu schnell die wichtigste Rolle die sie besitzen und die ist meisten wegen den wenigen Teampunkten sogar die einzige Rolle die im Kern stehen kann. Fehlt der Mafia ihre Kernfigur hat sie verloren. Und diese Kernrolle ist Wirklich zu häufig weg ohne das ersatz vorhanden ist.

-Möglichkeit 1: Erhöhte Teamgröße. Auf Masse mit Masse antworten.
-Ergebniss: Die Mafia gewinnt schnell die Oberhand gegen die Bürger mit nur wenigen streichen. Das Spiel endet bei etwa 15 Spielern meistens mit 3 oder maximal 4 Toten mit einem Sieg für die Mafia. Da würde sich der Spieß nur umdrehen.

-Möglichkeit 2: Rollen der Mafia kosten weniger. Auf Masse mit begrenzter Anzahl mit verbiligerung antworten.
-Ergebniss: Mehr Kernrollen sind bei der Mafia verfügbar.
-Problem: Kosten im vergleich zueinander würde aus der Balance geraten. Einige Rollen könnten nicht billiger gemacht werden und teurere Rollen würden in ihre Kostenklasse kommen. Die Rollen die nicht billiger gemacht werden können würden nicht mehr genommen werden und wären somit nichts mehr wert.

-Möglichkeit 3: Teampunkte werden erhöht. Auf Masse mit Klasse antworten.
-Ergebniss: Mehr Kernrollen sind bei der Mafia verfügbar.
-Problem: Es kann passieren das die Bürger nicht mehr ihren Massevorteil richtig verwenden können. Unter umständen muss da eine kleine anpassung gemacht werden.

-Endergebniss: Die Bürger deren Stärke aus der Masse kommt versucht die Mafia zu töten die mit Klasse kommt. Fällt ein Mafia weg ist die Gesammtstärke wesentlich gefallen aber die Mafia ist noch nicht zerschlagen. Fällt ein Bürger ist es zu verkraften wie gewwohnt.

-Zusatz zur Problembehandlung: Es könnte sein das die Bürger bei z.B. 15 Spielern einen mehr zugeteilt bekommen müssen damit die Mafia nicht durch ihre Fähigkeiten technische Überlegenheit die Bürger zu schnell wegziehen. Vielleicht auch 2 mehr als es jetzt der fall ist. Genau kann ich es nicht sagen und es müsste ausprobiert werden damit eine bessere zusammenstellung möglich ist. Außerdem wäre es gut wenn die MAfia bei wenigen Teampunkten mehr noch etwas bekommen um gegen die Masse der Bürger anhalten zu können. Was genau kann ich nicht sagen.

-Kernaussage: Die Mafia braucht mehr "Fähigkeiten technische Überlegenheit" um eine wirklich Chance zu haben zu gewinnen. Unter umständen muss die Menge an Bürger erhöht werden um eine mögliche Überlegenheit der Mafia auszugleichen.


 
Axadro
Beiträge: 29
Registriert am: 06.01.2016


RE: Teampunkte/ Teamgröße

#2 von Erasmus , 09.01.2016 15:30

Ich würde eher von der Seite herangehen, das immer eine Kernrolle erhalten ist. Sollte die Mafia keine Rolle mehr haben, die töten kann, wandelt sich eine noch lebende Rolle in einen einfachen Mörder.


Erasmus  
Erasmus
Beiträge: 24
Registriert am: 09.11.2015


RE: Teampunkte/ Teamgröße

#3 von Axadro , 09.01.2016 17:13

Ist eine schlechte Idee Erasmus.
Punkt 1. Kernrollen ändern sich von Spiel zu Spiel. In einem Spiel mit Tötungsrolle ist diese Rolle die Kernrolle. PuffMutter wäre dabei eine Nebenrolle die der Kernrolle hilft mit ihrer Fähigkeit. Das Spiel läuft dabei so das sie Rollen findet die von der Tötungsrolle gekillt werden. Ohne Tötungsrollen könnte die PuffMutter zu einer Kernrolle aufsteigen und mit ihren Infos werden die Bürger so ausgetrickst das die sich gegenseitig lynchen. Etwas was mit Tötungsrolle nur Strategie nummer 2 ist. Die Kernrolle bestimmt die Spielweise. Also kann so eine funktion nicht eingebaut werden da es zu kompliziert werden würde so etwas hinzubekommen. Und wer bestimmt noch dazu welche Rolle zu welchem Zeitpunkt eine Kernrolle ist? Das ist das Hauptproblem bei diesem Punkt.

Punkt 2: Es besteht dabei die Gefahr das die MAfia sich gegenseitig ans Messer liefert bzw. an den Strick bringt. Ein Anwärter möchte Mörder werden und verrät den momentanen Mörder. Dadurch kommt er dazu Mörder zu werden und das während des laufenden Spieles. Dazu kommt aber sein Wissen die anderen machen bestimmt das selbe. Also tötet er die restlichen Mafia um Mörder zu bleiben. Am ende ist er alleine gegen ein halbwegs zusammenarbeitendes Team das ihn noch aufspühren kann. Das würde einen sicheren Sieg für die Bürger bedeuten. Es stimmt aber schon das es nicht so kommen muss aber diese Gefahr besteht mit hoher wahrscheinlichkeit. Das Teamwork der Mafia würde aber auf jeden fall leiden. Und dazu könnte schon mangelnder einsatz zur verteidigung gehören. Jeder verdacht wird offen gelassen wodurch die gefahr besteht das dieser Gedanke zu einer lynchung führen. Und dieser Punkt ist der wichtigste.

Also sehr schlechte Idee. Das brächte zu viele schwierigkeiten und Probleme. Außerdem eine nicht loszuwerdende Rolle. Was sollen die Bürger da machen? Die müssten ja so eng zusammenarbeiten wie es aber nicht möglich ist. Keiner kennt einen anderen am Anfang. Bei diesem Vorschlag müssten die Bürger aber schon in der ersten Wahl sich soweit erkennen das sie die Mafia dran bekommen. Also sollte das verworfen werden Erasmus.
Aber ich bin offen für andere verbesserungvorschläge.


 
Axadro
Beiträge: 29
Registriert am: 06.01.2016


RE: Teampunkte/ Teamgröße

#4 von Erasmus , 09.01.2016 19:22

Also ich sehe die Kernrolle der Mafia immer als Tötungsrollen. Alle anderen sind Unterstützung und alle anderen Strategien sind mehr ein Notfallkontrukt. Ich sehe das mangelnde Gewinnverhältnis seitens Mafia nicht bei deren Kommunikation sondern primär bei ihren Möglichkeiten, die sie von der Teamaufstellung haben. Und da ist eben das Problem, das ein ganzes Mafia Team sinnlos wird, wenn sie ihren Mord-Mann verlieren.

Selbst bei deinen Beispielen: Es ist doch gut wenn der Anwärter einen Mörder opfert, stiftet Verwirrung und er wird wohl als sicher dastehen, dass das jemand macht, nur um Mörder zu werden, halte ich bei der bisherigen Community für ausgeschlossen.


Erasmus  
Erasmus
Beiträge: 24
Registriert am: 09.11.2015


RE: Teampunkte/ Teamgröße

#5 von Axadro , 10.01.2016 12:59

Also ich sehe das so: Die Kernrolle ist die Rolle um die sich die anderen drehen und der von allen geholfen wird. Ist eine Tötungsrolle dabei ist wohl sonnenklar das diese die Kernrolle ist. Ist das nicht der fall muss eine andere Rolle zur Kernrolle werden. Es gibt in jedem Spiel mindestens eine Kernrolle auf jeder Seite. Ist diese nicht mehr vorhanden ist das Team stark geschwächt. Die Kernrolle ist die wichtigste Rolle des Teams. Das Problem das ich sehe ist einfach der das wirklich wichtige Kernrollen bei den Bürgern in jeden Spiel mehrfach vorhanden sind. Bei der Mafia meistens nur ein einziges mal. Dazu kommt das die Bürger gute Rollen als unterstützung dazu nehmen können was der Mafia häufig nicht schafft. Teilweise liegt es auch daran das wirklich wichtige Rollen bei den Bürgern schon im 4 Punkte bereich zu finden sind während die wichtigsten Mafia Rollen bei den 8 Punkte bereich zu finden sind. Die Mafia lebt davon mit starken Rollen gegen die Masse an Bürger anzukämpfen. Ist da zu wenig stärker wird man hinweggeschwemmt. Die Mafia ist nicht swchlagkräftig genug um gegen diese Übermacht an Bürger zu bestehen. Da die Anzahl an Mafiosie so bleiben sollte muss die stärker der Mafia zunehmen können.


 
Axadro
Beiträge: 29
Registriert am: 06.01.2016


   

mafia Teamwork
Langes Spiel verbessern

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen